Servicewohnen Auerbach

Gemeinsam mit der HD-Bau GmbH möchte der ASB an der Adolf-Kolping-Straße in Auerbach einen Wohnpark errichten. Beim Servicewohnen geht es darum, dass Menschen auch im Alter ihren eigenen Haushalt führen, dabei aber Hilfeleistungen in Anspruch nehmen können. Innerhalb des Wohnparks wird ein Ansprechpartner des ASB den Bewohnern zur Seite stehen.

Informationen zum Servicewohnen in der

Adolf-Kolping-Straße in Auerbach

Fragen und Antworten zur Projektpartnerschaft

  • Warum ist aus dem Bau von normalen Eigentumswohnungen plötzlich ein Projekt für Senioren bzw. Seniorenwohnen geworden?

Bei den ersten Grundplanungen ist der Bauträger mit einer anderen Idee in das Projekt gestartet. Nach Beratungen mit dem ASB RV Jura e. V.  hat sich HD Bau dazu entschlossen die Planungen auf ein reines Service- bzw. Seniorenwohnen zu ändern. Dazu beigetragen haben auch Erfahrungen innerhalb des ASB Bayern und die gemeinsame Vor-Ort-Besichtigung eines gleichgelagerten Projektes in Coburg. Mit dem Service bzw. Servicewohnen handelt sich um ein schon vielfach und auch erfolgreich umgesetztes Projekt.

  • Warum wurde der ASB als Partner für den Servicebereich ausgewählt?

Aus Sicht von HD Bau handelt es sich beim ASB um einen schon viele Jahre im Bereich des Sozialwesens etablierten und in der Region verwurzelten Organisation. Der Regionalverband ist mit seinen Dienstleistungen von Hausnotruf, Menüservice bis hin zur Betreuung und Hauswirtschaftlichen Versorgung fachlich breit aufgestellt und mit den qualifizierten Kräften deshalb genau der richtige Partner. Somit werden die meisten möglichen Dienstleistungen aus einer Hand angeboten. Auch weitere ASB Verbände in Bayern betreiben erfolgreich solche Wohnprojekte. Hier steht fundiertes Fachwissen mit jahrelangen Erfahrungen zusätzlich im Hintergrund zur Verfügung.

  • Warum baut der ASB nicht selbst?

Hier haben beide Partner eine klare Vorstellung, was Aufgaben, aber auch Fähigkeiten, angeht. HD Bau ist Profi im Bau- und Gebäudewesen und somit als Bauträger prädestiniert. Die Stärken des ASB sind dagegen Senioren Hilfestellungen und Services in verschiedenen Lebenssituation zur Verfügung zu stellen oder diese zu vermitteln. Durch die Bündelung der gemeinsamen Stärken lassen sich für die Interessenten somit auch die optimalsten Ergebnisse erzielen.

  • Was passiert, wenn keine ASB Dienstleistung nachgefragt wird?

Grundlegend ist der Service und die Leistung des Hausnotrufes Grundbestandteil des Projektes. Die Kosten werden durch die Grundpauschale abgedeckt Damit findet auch eine Mindestpräsenz des ASB statt. Es steht den Senioren frei selbst über die Art und Häufigkeit zusätzlicher Leistungen zu entscheiden. Je nach den angeforderten Dienstleistungen richtet sich unser Personaleinsatz, den der ASB entsprechend variable gestalten muss. Das Projekt ist somit auch überlebensfähig, wenn nur die Hausnotrufdienstleistung gebucht wird.

  • Warum beteiligt sich der ASB an diesem Projekt?

Es handelt sich hier einfach um die logische Konsequenz aus drei Punkten:

  1. Die Tendenz, dass Senioren so lange wie möglich, selbstbestimmt in ihren eigenen vier Wänden leben wollen, gibt die Richtung vor. Diese gesellschaftliche Entwicklung will der ASB mit seinen Kompetenzen begleiten und mitgestalten.
  2. Überlegungen zu Seniorenprojekten hatte der Verband schon länger. Mit HD Bau wurde nun ein schlagkräftiger Partner gefunden mit dem der ASB sich sehr gut ergänzt und gemeinsam die beiderseitigen Vorstellungen umsetzen kann.
  3. Gemeinsam wollen die beiden Partner eine offensichtliche Lücke - in Bezug auf die Wohnform - im Bereich der Stadt Auerbach, aber auch in der Angebotspalette des ASB schließen. Solch ein Servicewohnen wird derzeit in der Stadt nicht angeboten.

Fragen und Antworten zum geplanten Wohnpark

  • Wie viele Gebäude sind im Wohnpark geplant?

Der Wohnpark wird aus sechs Gebäuden mit insgesammt 23 Wohneinheiten mit einer Größe zwischen 53 und 90 Quadratmetern bestehen. Es ist eine kleinteilige Bebauung in zweigeschossiger Form geplant. Jeweils zwei Gebäude werden durch ein mittleres Erschließungselement verbunden. Außerdem werden Terrassen und Gartenhöfe entstehen und im mittleren Gebäude ein Gemeinschaftsraum für Veranstaltungen. Das Projekt fügt sich städtebaulich von der Art und Dichte der Bebauung in die Umgebung ein.

  • Wie viele Stellplätze sind geplant?

Entsprechend der baurechtlichen Vorgaben werden 23 Stellplätze auf dem Grundstück geschaffen.

  • Wie werden die Außenanlagen gestaltet?

Die Außenanlagen und Grünbereiche werden von einem/-r Landschaftsarchitekten/-in geplant und attraktiv gestaltet.

  • Wie hoch ist die Traufhöhe?

Die sechs Gebäude des Wohnparks haben eine Traufhöhe von 6,60 Metern sowie eine Firsthöhe von ca. 8,10 Meter.

  • Ist der Entwässerungskanal ausreichend für diesen Wohnpark?

Der Entwäserungskanal ist ausreichend und muss nicht ertüchtigt werden, somit fallen hier keine Kosten für die Bürger von Auerbach an.

  • Mit welchen Materialien wird gebaut?

Es wird mit wohngesunden Baustoffen - Außenmauerwerk mit Ziegelsteinen - gebaut und die einzelnen Wohnungen über ein Nahwärmenetz aus einer Biomasse-Heizung versorgt, die in einem der Häuser errichtet wird.

  • Warum wurde dieses Grundstück ausgesucht?

Das Grundstük ist das einzige in der Stadt Auerbach, auf dem eine größer angelegte Wohnform umgesetzt werden kann. Aufgrund der kurzen Wege zum nächsten Nahversorger (800 Meter) und in die Innenstadt (600 Meter), hat das Grundstück eine ideale Lage für mobile Senioren.

  • Wann könnten die ersten Bewohner einziehen?

Bei einem optimalen Bauverlauf können bereits Anfang 2023 die ersten Bewohner einziehen.

Fragen und Antworten zum Servicewohnen

  • Was bedeutet Servicewohnen?
  1. Selbstbestimmtes Wohnen mit Komfort und Sicherheit bis ins hohe Alter
  2. Barrierefreie Wohneinheiten, Gemeinschafts- und Freianlagen
  3. Leben, Austausch, Aktivität und Zusammenhalt in der Gemeinschaft
  4. Unterstützung durch ein modulares Betreuungsprogramm
  5. Reinigungs-, Menü-, Waschservice auf Wunsch
  6. Hausverwaltung und Hausmeisterservice
  7. Moderner, effizienter Standard und hohe Bauqualität
  8. Kurze Wege in den Stadtkern
  • Welche Services werden im Wohnpark angeboten?

Servicewohnen bedeutet, dass neben dem klassischen Wohnen verschiedene Services vor Ort geleistet werden. Der Hausnotruf ist zum Beispiel ein fester Bestandtei dieses Angebots. Außerdem wird eine ausgebildete Betreuungskraft während der Woche im Wohnpark anwesend sein. Diese Servicekraft wird sportliche, kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen organisieren und den Bewohnern als Ansprechpartner bei medizinischen Notfällen oder alltäglichen Problemen unterstützen. Weitere gewünschte Dienstleistungen können jederzeit hinzugebucht werden. Eine entsprechende Grund-Servicepauschale wird monatlich erhoben und beträgt voraussichtlich 80 bis 100 Euro.

  • Wer kann in diese barrierefreien Wohnungen einziehen?

Das Bauprojekt richtet sich an die ältere Generation, die so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen möchte. Sebstständiges wohnen ist ebenso möglich, wie das Zubuchen von Unterstützungsleistungen, z.B. Essen auf Rädern, Fahrdienst, Pflegeleistungen, Wäscheservice, etc. Der komplette Wohnpark ist barrierefrei.

Informationsveranstaltung

4. März 2021 um 18:00 Uhr via Zoom

Wie kann ich an der Informationsveranstaltung teilnehmen?

Die Informationsveranstaltung zum gepanten Wohnpark mit Servicewohnen in der Adolf-Kolping-Straße in Auerbach findet virtuell über die  Meetingplattform Zoom statt.

  • Wann: Donnerstag, 4. März 2021 um 18.00 Uhr
  • Um an einer Zoom-Veranstaltung teilzunehmen, benötigen Sie eine stabile Internetverbindung, einen Computer, Laptop oder Handy (hierfür muss die Zoom-App heruntergeladen werden). Unter folgendem Link finden Sie die kostenlose Zoom-Mobile-App Version: https://zoom.us/download
  • Über folgenden Einladungslink, kommen Sie direkt in die Veranstaltung: (Link folgt am Donnerstag, 4. März, 15 Uhr)
  • Sie können die Veranstaltung alternativ auch über unsere Facebook-Seite verfolgen. 
  • Während der Veranstaltung und natürlich auch noch danach können Sie uns gerne Ihre Fragen einsenden (entweder per Mail an info(at)asb-jura.de oder per Nachricht über unsere Facebook-Seite). Wir werden die eingegangenen Fragen bündeln und unsere Antworten anschließend bei Facebook und hier auf unserer Homepage veröffentlichen. 

Ist der Datenschutz gewährleistet?

Datenschutzhinweise für Online-Meetings, Telefonkonferenzen und Webinare via „Zoom“ und Microsoft Teams

Zweck der Verarbeitung

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“, „Microsoft Teams“ sowie „Office 365 Diensten“ informieren.

Wir nutzen die Tools „Zoom“ und „Microsoft Teams“ sowie weitere „Office 365 Cloud- Dienste“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare sowie Online-Schulungen durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat. „Microsoft Teams“ sowie „Office 365“ ist ein Service der Microsoft Corp, die ebenfalls in den USA sitzt.

Die Datenschutzhinweise von Microsoft Office 365, können Sie hier einsehen: https://news.microsoft.com/de-de/datenschutz-und-sicherheit-in-microsoft-teams-nutzer/

Die ZOOM Legal Policys, können Sie hier nachlesen: www.zoom.us/legal

Verantwortlicher

Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ steht, ist der ASB RV Jura e.V.

Hinweis: Soweit Sie die Internetseiten von „Zoom“ oder „Microsoft“ aufrufen, ist der jeweilige Anbieter für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen. Die Nutzung von „Microsoft“ ist abhängig von der Nutzung des jeweiligen Office 365 Dienstes. Für „Teams“ ist es nur erforderlich, um die App herunter zu laden. Für weitere „Office 365“ Dienste ist ein weiterer Login und Nutzung von Online-Apps im Browser erforderlich.

Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben. Bei Microsoft Teams können Sie in der App mittels „Link“, integriertem Kalender in „Teams“ oder in den jeweiligen Chats oder „Teams-Kanälen“ an den Konferenzen teilnehmen.

Wenn Sie die „Zoom“ oder „Teams“ -App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ oder Microsoft (http://www.Office.com) finden.

Welche Daten werden verarbeitet?

Bei der Nutzung von „Zoom“, „Teams“ oder „Office365“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)
  • Online-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
  • Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfrage-Funktionen sowie weitere Funktion zum Up- und Download von Dateien wie Bild, Ton, Video oder Office Daten zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen bereitgestellten Daten verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und anderen Teilnehmern während des Meetings oder danach, zugänglich zu machen und ggf. zu protokollieren.
  • Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“ bzw. „Teams“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.
  • Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.
  • Exchange Online: Name, Vorname und die von ihrer AASB-Gliederung zum Zwecke des Logins in die Office 365 Dienste benötigten E-Mailadresse, sowie die E-Mails die mittels diesem Dienst ausgetauscht und verarbeitet werden. Die E-Mails werden nur insofern elektronisch verarbeitet (gespeichert), wie dies zum Bereitstellen und Speichern der E-Mails zum Zwecke der Verarbeitung durch den Benutzer notwendig ist.
  • Bei Nutzung einer Cloud zum Datentausch: Die Speicherung der vom Benutzer selbst in diesen Diensten gespeicherten Daten und nur zum Zwecke der vom Benutzer bestimmten weiteren Verarbeitung oder Verbreitung.

Umfang der Verarbeitung

Wir verwenden „Zoom“ und „Microsoft Teams“, um „Online-Meetings“ durchzuführen.

Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App bzw. bei „Microsoft Teams“ angezeigt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind oder als Gast an einer Konferenz teilnehmen, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert werden.

Wenn sie bei „Microsoft“ als Benutzer registriert sein oder als Gast an einer Konferenz teilnehmen, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zum Ende des Meetings zuzüglich einen Monat darüber hinaus, bei Teams gespeichert werden.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten des ASB RV Jura e.V. verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“, „Teams“ oder Office 365 personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Zoom“. „Teams“ oder Office 365 sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“ und der Kommunikation der Meeting-Teilnehmer.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ in „Zoom“ und „Teams“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ bzw. „Teams“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“ bzw. Microsoft vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„Zoom“ und „MS Teams“ sowie „Office 365“ sind Dienste, die von Anbietern aus den USA erbracht werden. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit beiden Anbietern einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch die „Privacy Shield“-Zertifizierung der Zoom Video Communications, Inc. Bzw. der Microsoft Corporation, zum anderen aber auch durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt.Datenschutzbeauftragter. Sie erreichen diesen wie folgt: ASB-Schulen Bayern gGmbH, DSB Jens Roth, Eichenhainstraße 30, 91207 Lauf/Pegn.

Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Sie können sich für eine Auskunft jederzeit an uns wenden.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Schließlich haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Löschung von Daten

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist: bayer. Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 26, 91522 Ansbach

Wie kann ich meine Fragen zum Wohnpark stellen?

So können Sie Ihre Fragen zum geplanten Wohnpark mit Servicewohnen in der Adolf-Kolping-Straße in Auerbach vor und während der Informationsveranstaltung über folgende Wege an den ASB stellen:

Diese Bildergalerien zeigen, wie die Wohnanlage einmal aussehen soll und welche Leistungen in Anspruch genommen werden können.  

Andi_1.jpg

Andreas Brunner

Geschäftsführer

Telefon : (09643)5079950
Fax : (09643) 5079958

info(at)asb-jura.de

ASB-Regionalverband Jura e.V.

Unterer Markt 6
91275 Auerbach