Notfallrettung

Der ASB Jura ist seit seinen Anfängen im Jahr 1972 im Rettungsdienst aktiv. Derzeit sind in den beiden Rettungswachen Auerbach und Velden 13 hauptamtliche und 30 ehrenamtliche Mitarbeiter aktiv, die jährlich im Schnitt zu rund 1600 Einsätzen ausrücken müssen.

Den Helfern stehen dafür ein Krankenwagen, zwei reguläre Rettungswagen sowie für Spitzenzeiten ein weiterer vereinseigener Rettungswagen zur Verfügung. „Unsere Fahrzeuge sind DIN-zertifiziert und über Norm ausgerüstet“, sagt Rettungsdienstleiter Andreas Krämer. So verfüge man zum Beispiel über einen Raupenstuhl, um die Patienten möglichst schonend transportieren zu können. 
 
„In unserer Gegend toben sich natürlich viele Freizeitsportler aus“, so Krämer. „Klettern, Wandern oder Radfahren können gefährliche Hobbys sein. Bei einem Sturz droht ein verstauchter Knöchel oder ein Oberschenkelhalsbruch.“ Als Rettungsdienst werde man zudem häufig zu Motorradunfällen gerufen – dann nämlich, wenn wieder mal ein Fahrer die Kurven im Pegnitztal unterschätzt hat und im Graben gelandet ist. 
FU_5442_-_Kopie.jpg

Andreas Krämer

Bereichsleiter Rettungsdienst

Telefon : (09152) 92 69 29
Mobil Nummer : (0172) 83 60 806
Fax : (09152) 9219912

rettungsdienst(at)asb-jura.de

ASB-Regionalverband Jura e.V.

Im Teich 19
91235 Velden